Wenn die Welt aus Lego wäre…

Ach ja, Lego ist eine wunderschöne Kindheitserinnerung. Lego bedeutet Kreativität, Fantasie und Spaß. Aber warum sollte das alles vorbei sein, wenn man älter wird? Gemeinsam mit meiner Freundin und Kollegin Kyra habe ich mich im Kölner Lego-Laden ausgetobt. Und wie es bei Autorinnen eben so ist, waren wir in Gedanken bei unseren Romanen. Das Ergebnis: Figuren, die unseren Hauptcharakteren nachempfunden sind! Was hatten wir für einen Spaß…!

Kamillensommer
2015-05-26 13.35.232015-05-26 13.36.53Zu meiner ersten Veröffentlichung habe ich natürlich – soweit es das Sortiment hergegeben hat – Jasmin und Alexander gebaut. Kyra und ich haben lange in den Legohaufen gegraben, bis wir das passende Design hatten. Die beiden Figuren kommen meiner persönlichen Vorstellung der Protagonisten sehr nahe, mit kleineren Abweichungen! Sie sehen nur ein wenig älter aus als 15/16 und sind ziemlich gelb.

2015-05-26 13.34.13Da sie im Buch hin und wieder zusammen Pizza essen, durfte ein Bild mit Pizza nicht fehlen. Na, habt Ihr Euch die beiden auch ungefähr so vorgestellt? Oder sogar ganz anders?

Eisige Kälte & Glühende Hitze
2015-05-26 13.22.11Für diesen Doppelband habe ich mir Larissa und Raphael ausgesucht. Und ich muss sagen, Raphael trifft meine Vorstellung ziemlich gut! Bei Larissa hätte ich mir hellere Haare gewünscht, aber die gab es leider nicht. Also habe ich die Farbe genommen, die dem Hellbraun noch am nächsten kommt. Man ist ja flexibel.2015-05-26 13.26.47

Wer die Bücher gelesen hat, weiß, dass es zwischen den beiden nicht immer so harmonisch zugeht wie auf dem linken Bild, darum habe ich eine Szene aus dem 3. Kapitel von Eisige Kälte nachgestellt: Raphael fotografiert die verletzte Larissa und kassiert dafür eine Ohrfeige.

2015-05-26 13.25.33Wo ich schon beim Nachstellen war, habe ich mich auch ans Cover des ersten Bandes gemacht. Wobei das mit Legofiguren und neutralem Hintergrund nicht so spektakulär aussieht. Ein Glück, dass ich meine großartigen Models dafür hatte! Macht dann doch etwas mehr her, nicht wahr?

Ballade des Herzens
2015-05-27 15.17.52Dieser Protagonist war am schnellsten gebaut! Für Julian hatte ich sofort alle Teile beisammen. Bei Rebecca hatte ich hingegen lauter Probleme: keine rot-blond gelockten Haare, kein passender Oberkörper… Eigentlich kein Teil, das zu dem Bild gepasst hat, das ich für sie vor Augen habe. Deswegen ist sie leider noch nicht gebaut. Aber vorerst sollte Julians Ego für zwei reichen!2015-05-26 13.54.12

Diese Figur trifft meine Vorstellung des wohlhabenden Kaffeejunkies perfekt. Bleibt bloß zu hoffen, dass noch eine passende Becky dazukommt. Vielleicht beim nächsten Besuch in einem Lego-Laden! Denn das war sicher nicht das letzte Mal dort.

Fioria: Vom Schatten ins Licht – Mit Lüge und Wahrheit – In Liebe und Hass
2015-05-26 13.55.16Diese Geschichte ist etwas ganz Besonderes für mich. Es war die Idee, die mich überhaupt erst zum Schreiben gebracht hat. Mein allererstes Projekt. Als mir die Handlung eingefallen ist, war ich 13. Der Gedanke hat mich nicht mehr losgelassen, also habe ich mich an den Laptop gesetzt und losgetippt. Inzwischen habe ich die Idee etliche Male überarbeitet, nun bin ich zufrieden mit dem Konzept der Fantasy-Trilogie, die in der fiktiven Welt Fioria spielt. Darum ist mein persönliches Herzensprojekt auch endlich unter Vertrag und im Buchhandel erhältlich! Wobei ich noch ein paar Ideen übrig habe…

Die Protagonistin, die Ihr hier als Legofigur seht, heißt Mia und arbeitet (eigentlich undercover) als Ranger, als Ordnungshüter ihrer Welt. Die männliche Hauptfigur Lloyd werde ich noch bauen, wenn ich die passenden Teile dazu finde.