Lesungen 2014

Ihr wollt einen kleinen Einblick in die Lesungen, die ich bereits gehalten habe? Oder Ihr wart 2014 mal auf einer dabei und möchtet Euch die Eindrücke davon wieder in Erinnerung rufen? Dann schaut doch in meine Übersicht der bisherigen Lesungen!


  • 12.03.2014
    LesungDer Lesungs-Probedurchlauf mit dem frisch gedruckten Roman „Kamillensommer“ fand in der Klasse 5a des Kepler-Gymnasiums Weiden statt. In dieser freundlichen kleinen Runde hat das Lesen super geklappt. Begeisterte Schülerinnen und Schüler, zwei schöne Schulstunden, was will man mehr? Es war einfach toll!

 

  • 02.04.2014
    Meine allererste große Lesung mit „Kamillensommer“ am Kepler-Gymnasium Weiden!
    Ich war selten so aufgeregt… An diesem Mittwoch habe ich sozusagen drei Lesungen à 45 Minuten hintereinander gehalten, vor einigen 5., 6. und 7. Klassen. Es hat wirklich Spaß gemacht, war eine tolle Erfahrung und sogar in der Zeitung wurde davon berichtet. Ein voller Erfolg also – vor allem, weil sich die Zuhörer super auf das Buch eingelassen und sichtlich Spaß gehabt haben!

 

  • Kemnath18.07.2014
    Die zweite Lesung mit „Kamillensommer“ fand an der Realschule Kemnath statt.
    Dort stellte ich das Buch in zwei Lesungen à 45 Minuten vor der gesamten 7. Jahrgangsstufe und einer 8. Klasse vor, also vor insgesamt etwa 200 Schülern. Auch an diesen Tag erinnere ich mich gerne zurück! Besonders lustig war ja, dass bei der ersten Runde einige Schülerinnen und Schüler dabei waren, die die gleichen Namen wie die Figuren aus dem Buch haben. Das hat natürlich für einige Lacher gesorgt. Es hat mir gut gefallen, und damit Ihr auch ein wenig darüber lachen könnt, findet Ihr hier das superpeinliche Bild, das in der Zeitung gelandet ist…

 

  • 17.10.2014
    NeunkirchenDie erste Lesung, die nicht zur Schulzeit vor Jugendlichen stattfand: Beim TSV Neunkirchen nach der abendlichen Sportstunde stellte ich „Kamillensommer“ und „Eisige Kälte“ vor.
    Kurz vor der Lesung wurde ich durch den Sport ordentlich ins Schwitzen gebracht, aber danach gab’s ein literarisches Cooldown mit verschiedenen Szenen aus den beiden Büchern und ein paar Gedichten. In so einer schönen kleinen Runde war es richtig entspannend, vorzulesen und über die Bücher zu reden. Und es ist wirklich spät geworden! Am nächsten Tag war ich völlig heiser, aber das war’s wert.

 

  • 05.11.2014
    Gustl LangWieder geht es zurück in die Schule, diesmal allerdings im Laufe des Nachmittagsunterrichts: Im Rahmen der Aktion „Tabus brechen“ vom Weidener Schülercafé Scout hielt ich an der Gustl-Lang-Wirtschaftsschule eine Lesung mit „Eisige Kälte“.
    Bei dieser Aktion geht es darum, totgeschwiegene und unschöne Themen wie psychische Krankheiten oder Gewalt anzusprechen, wofür sich „Eisige Kälte“ gut eignete.
    Diesmal waren 90 Minuten dafür angesetzt, was leider sehr auf meine Stimme geschlagen hat. Aber es hat trotzdem geklappt!

 

  • 12.11.2014
    Lesung PestaNur eine Woche später fand die zweite Lesung mit „Eisige Kälte“ im Rahmen der Aktion „Tabus brechen“ statt, diesmal an der Pestalozzi-Schule Weiden.
    Wieder dauerte es 90 Minuten, diesmal musste ich allerdings nicht ganz so viel reden, denn die Schülerinnen und Schüler haben eifrig mit diskutiert! So gute, interessierte Zuhörer und eine so schöne Lesung hatte ich selten.
    Als Andenken gab es dann eine Karte, auf der alle Zuhörer unterschrieben haben, und ein Sorgenfresserchen, das ich eifrig benutzen werde. Vielen Dank für diese umwerfende Atmosphäre und diese tollen Erinnerungen!

 

  • 19.11.2014
    buecher-und-ichWas für ein Tag! Als dritte und letzte Lesung im Rahmen der Aktion „Tabus brechen“ vom Weidener Schülercafé Scout fand heute, am Nachmittag des Buß- und Bettages, meine erste öffentliche Lesung mit „Eisige Kälte“ statt!
    Ich war richtig aufgeregt, vor allem aus zwei Gründen: Einerseits weil ich so ein bunt Lesung Susanne Claudiagemischtes Publikum von 11-61 Jahren aus den verschiedensten Gegenden hatte (Bamberg, Erlangen, Grafenwöhr, Pressath, Regensburg, Weiden). Andererseits weil ein Videoreporter des Fernsehsenders OTV auf der Lesung gefilmt hat, auch ein Zeitungsreporter war da. Der Wahnsinn!
    Unterstützt von einigen Freunden ging der Aufbau ganz fix! Und die Atmosphäre im Schülercafé war wunderbar – bei den spannenden Szenen hätte man eine Stecknadel fallen hören können! Auch das anschließende Autorengespräch und das Signieren der Bücher waren toll.
    Der 38-sekündige Bericht ist inzwischen leider nicht mehr online!

 

  • 17.12.2014
    Weihnachtslesung PublikumWeihnachtslesung Nahaufnahme2Eisige Weihnachten! Heute fand die letzte Lesung des Jahres 2014 statt, mit „Eisige Kälte“ in zwei 10. Klassen am Kepler-Gymnasium Weiden. Dazu gab es Plätzchen, Punsch und natürlich literarische Unterhaltung.
    Es war ein wirklich schöner Jahresabschluss, den ich mir nicht besser wünschen könnte: ein aufmerksames Publikum, eine tolle Atmosphäre und viele Gespräche. Am Ende der 90-minütigen Lesung habe ich Bücher signiert und sogar noch einen Buchhandlungsgutschein von der Schulleitung bekommen! Einfach großartig. Ich weiß schon, warum ausgerechnet diese Schule in meinem Roman vorkommt! Ich bin jederzeit wieder gerne dort, obwohl mein Abschluss schon ein Weilchen zurückliegt…
    Auch auf der Homepage gab es einen tollen Artikel dazu, den Ihr direkt lesen könnt!

Wirklich schöne Erinnerungen aus einem aufregenden Jahr! Und der Anfang einer großartigen, lesungsreichen Zeit mit vielen Romanen.

Falls ich eine Lesung vergessen haben sollte, gebt mir jederzeit Bescheid!