Allgemein
0

Zum Tag der Befreiung

Liebe Leserinnen und Leser,
nachdem am 8. Mai Tag der Befreiung war, wollte ich heute einen dazu passenden Textstreifzug posten. Denn trotz Erinnerungskultur, trotz historischen Kenntnissen, trotz aller Grausamkeiten, die sich im letzten Jahrhundert ereignet haben, gibt es auch heute große, gefährliche sowie menschenverachtende Bewegungen, deren Thesen, Worte, Einstellungen immer „normaler“ und salonfähiger wurden. Wir haben Meinungsfreiheit, keine Frage. Das ist auch wichtig.

Manche „Meinungen“ sollten meines Erachtens jedoch nicht dermaßen salonfähig sein. Zum Beispiel, dass ein Mensch mehr wert wäre als ein anderer. Gewalt und Rassismus eben. Rassismus ist nämlich eher ein Verbrechen als eine Meinung. Und es macht mich verdammt traurig und wütend zu sehen, wie weit man gesellschaftlich und politisch mit so was kommen kann. Nachdem die Geschichte doch schon gezeigt hat, wozu das führt.

Viele Grüße,
Eure Maron Fuchs

Related Posts
Etwas anderes Rampenlicht
Summertime!
Herzliche Weihnachtsgrüße

Leave Your Comment

Your Comment*

Your Name*
Your Webpage