Allgemein
0

Unvergesslicher Bayernslam

Liebe Leserinnen und Leser,
ich weiß nicht, wie ich meine Überwältigung in Worte fassen soll. Dieses Wochenende fanden die diesjährigen Bayerischen Poetry Slam Meisterschaften statt, diesmal in Erlangen. Und tatsächlich habe ich in meiner Vorrunde am Freitag den Einzug ins Finale geschafft, sodass ich Samstag auf der Bühne in der Heinrich-Lades-Halle stehen durfte! =)

Nachdem Max hier (Bild rechts unten) meine Pechsträhne mit Startplatz 1 im Finale der bayerischen Meisterschaften durchbrochen hat, bin ich sogar ins finale Stechen gekommen! Dort musste ich dann allerdings wieder von meinem „Lieblingsstartplatz“ anfangen. Dennoch habe ich tatsächlich den Titel der Vizemeisterin nach Bamberg geholt. Steven (Bild links oben, ganz rechts) hat den Trize-Titel ergattert und Philipp Potthast (links oben, Mitte) ist der neue bayerische Meister, herzlichen Glückwunsch! Nun kann ich nur noch sagen: DANKE, Erlangen, für diesen krassen Abend, dieses krasse Wochenende, dieses Adrenalin, die Aufregung, den Spaß, die Spannung, die Überwältigung und die Freude! DANKE an all die wundervollen Poetinnen und Poeten, die vor und hinter der Bühne für mich da waren! Ich bin platt, überglücklich, dankbar und umgeben von wundervollen Menschen. 💕

Die tollen Bühnenfotos stammen übrigens von Tobias Heyel, danke dafür! Ich lasse jetzt noch ein wenig sacken, was alles passiert ist, bevor ich gleich den nächsten Freiraum-Slam moderiere, und wünsche Euch allen einen tollen Start in die neue Woche! ;-)
Eure Maron Fuchs

Related Posts
Klassenfahrt nach Schwabach
Lesungen im Akkord
Wer slammen kann, kann auch arbeiten…

Leave Your Comment

Your Comment*

Your Name*
Your Webpage